2. Österreichische Jugendkonferenz

4. – 6. März 2020 / Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast in Götzis, Vorarlberg

Was passiert auf der Jugendkonferenz?

Politik für junge Menschen soll mit jungen Menschen gestaltet werden!
Was es dafür braucht?
Viele junge, engagierte Menschen und Möglichkeiten für Jugendbeteiligung!

Der Jugenddialog ist ein EU-weiter Prozess, der Beteiligungsmöglichkeiten auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene schafft und die jugendpolitische Vernetzung verbessert. Politik wird dadurch für junge Menschen erlebbar und EntscheidungsträgerInnen können an der Lebenswelt junger Menschen anknüpfen. Alle Beteiligten können so vom Jugenddialog profitieren und gemeinsam eine nachhaltige Politik für junge Menschen gestalten.

Um diesen Austausch zwischen jungen Menschen und PolitikerInnen zu ermöglichen, findet von 4.-6. März bereits die 2. Österreichische Jugendkonferenz statt. Die gemeinsam erarbeiteten Vorschläge werden auch auf der EU-Jugendkonferenz in Kroatien von den Österreichischen Jugenddelegierten eingebracht.
Der Jugenddialog arbeitet mit den Youth Goals, um Politik im Sinne junger Menschen zu gestalten. Die Youth Goals sind die europäischen Ziele für ein jugendgerechtes Europa der Zukunft. Sie zeigen auf, in welchen Bereichen noch Veränderung passieren muss, damit junge Menschen ihr Potential ausleben können.

Insbesondere wird die Jugendkonferenz einen Schwerpunkt auf diese drei Youth Goals legen:

Youth Goal #6: Jugend im ländlichen Raum voranbringen
Youth Goal #7: Gute Arbeit für alle
Youth Goal #8: Gutes Lernen

Zu diesen Themen wurden Einstellungen, Interessen und Bedürfnisse knapp 3.000 junger Menschen in Österreich eingeholt.  Im Rahmen der 2. Österreichischen Jugendkonferenz wollen wir diese Ergebnisse nun gemeinsam mit der Politik diskutieren und deren Umsetzung vorantreiben.

Ein Programmpunkt der Jugendkonferenz ist daher der Dialog auf Augenhöhe zwischen jungen Menschen und den zuständigen LandesrätInnen.

Wer veranstaltet die Jugendkonferenz?

Die Koordinierungsstelle Jugenddialog organisiert in Zusammenarbeit mit der Bundesjugendvertretung, dem IZ - Vielfalt, Dialog, Bildung / Nationalagentur Erasmus+: Jugend in Aktion und Europäisches Solidaritätskorps, den teilnehmenden Landesjugendreferaten und dem Bundeskanzleramt die 2. Österreichische Jugendkonferenz.

Wer sind die
TeilnehmerInnen?

Junge, interessierte und engagierte Menschen zwischen 16 und 30 Jahren können sich für die Teilnahme an der Jugendkonferenz bewerben. Insgesamt gibt es Plätze für rund 60 Personen.

Bei der Auswahl der TeilnehmerInnen wird auf die bunte Durchmischung der Gruppe geachtet.

Enstehen Kosten für mich?

Für die Konferenz gibt es einen Unkostenbeitrag von €30,- welcher nach der Bestätigung deiner Teilnahme zu überweisen ist. Dieser Beitrag soll keine Hürde darstellen, sollte es für dich nicht möglich sein diesen zu bezahlen, dann gib das bitte im Kommentarfeld des Anmeldeformulars kurz an.

Die restlichen Kosten für An- und Abreise, Verpflegung und Nächtigung übernommen.

Wie kann ich an der Jugendkonferenz teilnehmen?

Junge Menschen zwischen 16 und 30 Jahren können sich bis 8. Dezember 2019 für die 2. Österreichische Jugendkonferenz bewerben! Rückmeldung auf die Bewerbung werden bis Anfang Jänner 2020 verschickt. 

Bewirb dich mit folgendem Formular für die Teilnahme an der Jugendkonferenz: