Skip to main content

Jugenddialog goes NÖ 2023

Mitte Dezember hat im Rahmen der aktuellen Beteiligungsrunde des EU-Jugenddialogs unter dem Motto “Inklusive Gesellschaften” ein regionaler Dialog mit jungen Menschen aus ganz Niederösterreich im Landhaus in St. Pölten stattgefunden.

Wie kann eine inklusive Bildung für alle jungen Menschen ermöglicht und sichergestellt werden?
Wie kann Jugendbeteiligung in der Gemeinde gelingen und was kann und soll diese ermöglichen? Rund 20 junge Menschen aus ganz Niederösterreich diskutierten mit Niederösterreichs Landesrätin für Bildung, Soziales und Wohnbau, Christiane Teschl-Hofmeister ihre Vorschläge für inklusive Bildung und Partizipation in Gemeinden.

Teilnehmer*innen des regionalen Dialogs in Niederösterreich mit Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (c) NLK / Burchart

Im Rahmen der aktuellen Beteiligungsrunde des EU-Jugenddialogs unter dem Thema “Inklusive Gesellschaften” kamen Jugendliche aus ganz Niederösterreich auf Einladung von Jugend-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister in St. Pölten zusammen. Zwei interaktiven Workshops zu den Themen “Inklusive Bildung” und “Jugendbeteiligung in der Gemeinde” folgte am Nachmittag der Dialog auf Augenhöhe mit der Landesrätin.

Die jungen Teilnehmer*innen betonten im Dialog mit der Landesrätin die Wichtigkeit einer inklusiven Schulform in der alle in ihren Bedürfnissen und Stärken gesehen und gefördert werden und äußerten den Wunsch nach mehr jugendgerechter Information darüber, wie junge Menschen sich in der Gemeinde einbringen könnten.

Die Ergebnisse aus Niederösterreich fließen in die weiteren Aktivitäten im Rahmen der aktuellen Beteiligungsrunde des EU-Jugenddialogs ein und werden auch auf europäischer Ebene ausgewertet.

Organisiert und umgesetzt wurde der regionale Dialog in Niederösterreich von der Jugend:info NÖ in Kooperation mit der Bundesjugendvertretung / Koordinierungsstelle Jugenddialog und dem NÖ Landesjugendreferat.

Du hast auch Lust dich am EU-Jugenddialog zu beteiligen? Bis Jahresende kannst du noch bei unserer Online-Befragung mitmachen und so Politik in Europa aktiv mitgestalten: